Der (Oster) Fuchs

Im letzten Beitrag habe ich noch gesagt, dass es gar nicht so einfach ist, einen Fuchs am heiligten Tage zu fotografieren.

Tja, was soll ich sagen? Heute war es dann doch sehr einfach. Hier die Anleitung zu einem Fuchs Foto aus dem Küchenfenster:

  1. „Oh, guck mal, der Fuchs ist da!“
  2. „Warte, ich schraube schnell das große Objektiv drauf“
  3. Richtig positionieren und den Fuchs bei bestem Licht fotografieren

Das ist jetzt zwar jammern auf hohem Niveau, aber dadurch dass ich durch das geschlossene Fenster und aus der Hüfte fotografiert habe, sind die Bilder nicht durchweg scharf. Aber wie heißt es so schön? „Irgendwas is‘ immer.“

In diesem Sinne; Schöne Osterfeiertage und schaut bald wieder vorbei, ich habe noch ein paar andere schöne Fotos 🙂

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.