Kanufahren in Florida – Teil 2: Everglades

In meinem ersten Beitrag zum Thema Kanu fahren, habe ich ja bereits erwähnt, dass wir eine zweite Tour mit dem Kanu gemacht haben und zwar in den Everglades. Dazu möchte ich euch in diesem Beitrag etwas mehr erzählen.

Die Everglades sind ein riesiges Sumpfgebiet  im Süden von Florida. Zu Fuß kommt man in die Sümpfe nicht hinein, daher werden jede Menge Airboattouren angeboten. Wir haben uns bewusst dagegen entschieden. Warum? Die Airboats (einfach mal googeln) machen einen höllischen Lärm und die Tier- und Pflanzenwelt ist sicherlich nicht sonderlich begeistert von den Dingern. Daher haben wir uns für das ökologischere Kanufahren entschieden :-). In manche Gebiete darf (und sollte) man nicht alleine fahren, daher haben wir eine Tour bei „Shurr Adventures“ gebucht.

Mit einer kleinen Gruppe (sechs Teilnehmer + Jason, unser Guide) wurden wir in der Morgendämmerung in unseren Kanus ins Wasser geschoben. Die Alligatoren haben bereits auf uns gewartet 🙂 Einweisung? Fehlanzeige. Wir wissen ja wie man paddelt. Abgesehen davon war die Tour wirklich toll. Jason konnte alle Fragen zu der Flora und Fauna beantworten und hat uns sicher durch die Mangroventunnel geleitet. Wir haben jede Menge verschiedene Vögel beobachtet und auch einige Alligatoren gesehen.

Als absoluter Anfänger würde ich diese Tour aber nicht machen. Die Mangroventunnel sind an vielen Stellen sehr eng und man kann schnell stecken bleiben – irgendwann nervt das dann auch (vor allem immer mit der „Gefahr“ im Nacken).

Also; wenn ihr was von der Natur haben wollt und schon einmal im Kanu gesessen habt, entscheidet euch für das Kanu, nicht für das Airboat! 🙂

 

Genießt den Rest vom Wochenende!

Schreibe einen Kommentar