People of New York

Vor 3 Wochen waren wir in New York. Die Straßen waren genau so voll wie U-Bahnen und die Restaurants. Donald Trump war zu diesem Zeitpunkt zwar informiert, aber recht wenig besorgt.

Sogar ein Musical haben wir besucht. Alles ganz normal. Aber da war doch etwas?! Genau, Corona. Beim Abflug aus Deutschland nur die Frage: „Waren Sie auf dem Kreuzfahrschiff, was in Quarantäne war oder in China?“ Bis auf ein paar einzelne Personen mit Masken: Völlige Normalität.

Ich habe mit einem Ohr in der U-Bahn einem Gespräch zwischen Mutter und Kind gelauscht, wo es darum ging, dass das Kind sich nicht unbedingt mit der kompletten Hand an dem Geländer festhalten solle. In Anbetracht der Menschenmassen, die sich dort jeden Tag bewegen, war selbst das höchstwahrscheinlich völlig normal.

Und jetzt? Leere Straßen in New York, viele Menschen sind infiziert, einige bereits an dem Virus bzw. den Nebenerscheinungen gestorben. Die Muscials auf dem Broadway sind geschlossen. Heute ist nichts mehr normal.

Trotzdem möchte ich euch ein paar Bilder zeigen, die ich vor 3 Wochen in New York geschossen habe. Von Menschen die in dieser Zeit noch völlig unbekümmert durch die Straßen flaniert sind oder ihrer Arbeit nachgegangen sind.

Genau wie wir.

Bleibt gesund und bleibt zu Hause!

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.