Uhu Fotosession statt Fußball

Manchmal muss man Prioritäten setzen. Mittwochabend hat Deutschland gegen Ungarn gespielt. Montag kam von U. aus der Fotogruppe die Frage „Mittwoch Abend Uhus fotografieren?“. Die Antwort wr schnell klar: Ja, natürlich!

Ich kannte weder die Lokation noch wusste ich ob wir tatsächlich einen Uhu sehen werden. Als wir an der Stelle ankamen, war aber relativ schnell klar, dass wir nicht die einzigen waren, die von den Eule wussten 😉

Also wurde direkt das Stativ aufgebaut und gesucht. Wir kamen ziemlich schnell mit den anwesenden Tierliebhaber/innen ins Gespräch. Drei Jungtiere und mindestens ein adultes Tier wurden bereits gesichtet.

Das Problem am Anfang: Die Uhus haben geschlafen. Mit geschlossenen Augen, hat man die Tiere nicht bzw. nur sehr schwer gesehen. Wenn man aber einmal wusste, wo die Eulen saßen, war es eine tolle Erfahrung ihnen dabei zuzusehen, wie sie langsam wach wurden (wir waren ab ca. 19:45 Uhr vor Ort), anfingen herumzuhüpfen und die ein oder andere Bruchlandung in den Felsen hinlegten.

Die genaue Lage bzw. den Ort werde ich hier bewusst nicht nennen. Es gibt ja leider auch immer wieder Menschen gibt, die es mit dem beobachten übertreiben. Die Uhus haben sich von uns überhaupt nicht stören lassen. Sie fanden die Anwesenheit von einigen Fotografen/Fotografinnen scheinbar überhaupt nicht schlimm. Man muss aber auch dazu sagen, dass die Tiere relativ weit weg waren.

Irgendwann wurde es dann zu dunkel, meine Speicherkarte war voll (1613 Fotos..) und die 2. Halbzeit von Deutschland – Ungarn wollte ich dann doch noch sehen. Somit hatte ich ein paar Gründe diesen tollen Abend ausklingen zu lassen.

Hier nun endlich das Resultat:

Habt ein schönes Rest Wochenende und einen guten Start in die neue Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.