Viele Vögel und ein Eichhörnchen

Ja, auch im Ruhrgebiet findet man Plätze an denen sich Vögel beobachten lassen. Interessanterweise war das sogar einfacher als in der Lüneburger Heide. Warum? Niedersachsen ist von Landwirtschaft und Monokultur geprägt. Auf den Äckern herrscht null Vielfalt. Obwohl man glaubt dass Äcker bedeuten, dass Tiere genug zu Essen finden, ist es genau das Gegenteil. Es gab tatsächlich Tage an denen ich durch Wald und Wiese gestapft bin ohne nennenswerte Vogelsichtungen. Das ist schon ein deutliches Alarmsignal!

Insgesamt ist das in NRW natürlich nicht besser. Allerdings haben wir ein kleines Schutzgebiet an der Ruhr gefunden, wo man super spazieren und mit etwas Glück auch verschiedene (Wasser)Vögel beobachten kann. Also; Kamera raus und los :-).

Hier das Ergebnis:

Habt ein gutes Wochenende und einen guten Start in die neue Woche! 🙂

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Suuuper Fotos mal wieder. Danke!
    Da braucht man viel Geduld.
    (Und nebenbei auch eine gute Kamera).
    Beides scheinst du zu haben.

Schreibe einen Kommentar


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.