Ausflugstipp: Duisburg Rheinpark

Eins vorab; Ich sage zwar, dass es sich um einen „Ausflugstipp“ handelt, ich würde aber behaupten, dass der „Rheinpark“ in Duisburg nur für diejenigen interessant ist, die in der Region wohnen. Denn ist es dort wirklich sehr nett, aber es lohnt sich nicht wenn man von außerhalb kommt und weit fahren muss.

Wir sind immer auf der Suche nach interessanten Plätzen rund um unseren Wohnort. Letzte Woche sind wir bei strahlendem Sonnenschein nach Duisburg gefahren und dort am und im „Rheinpark“ spaziert. Je nachdem was machen machen möchte und wie weit man gehen möchte, sollte man etwas Zeit mitbringen. Wir sind zunächst auf der einen Seite ein Stück am Rhein entlang geschlendert, haben diesen dann über die erste Brücke überquert. Um dann aber wieder zurück zu kommen, muss man einen recht großen Bogen schlagen um über eine andere Eisenbahnbrücke wieder zurück zu kommen. Die beiden Brücken liegen zwar nicht sehr weit voneinander entfernt, man kommt aber nur recht weit hinten hoch bzw. runter.

Die Route ist nur exemplarisch, man geht eigentlich die ganze Zeit direkt am Rheinufer entlang. Zum Abschluss des Spaziergangs haben wir im „Ziegenpeter“ noch eine Kleinigkeit gegessen und die letzten Sonnenstrahlen des Tages genossen.

Habt einen guten Start in die neue Woche!

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Schöner Kurzausflug. Im „Ziegenpeter“ hätte ich vermutlich auch gegessen. Die „Petersielienwurzelcremesuppe mit Speck und schwarzem Knoblauchschaum“ hört sich kulinarisch interessant an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.