Urzeitliche Wesen in Florida – mit anderen Worten: Alligatoren und Schildkröten

Florida besteht zu 18% aus Wasser. Und in fast allen Gewässern findet man Alligatoren und Wasserschildkröten. Und mit etwas Glück sieht man auch Landschildkröten. Es gibt keine genauen Zahlen über die Population von Alligatoren in Florida, geschätzt sind es aber mehr als eine Million. Und Dank den Menschen steht die Art trotzdem noch auf der Liste der bedrohten Arten.

Es ist gar nicht so selten, dass man die großen Echsen vom Highway aus sieht. Manchmal leider auch AUF dem Highway. Mit den (Wasser) Schildkröten verhält es sich ähnlich, wobei man diese noch öfter sieht, gerade beim paddeln. Wir hatten sogar das Glück eine größere Landschildkröte zu beobachten, die gemütlich über einen Waldweg spaziert ist.

Um euch zu beruhigen: Der Mensch steht eigentlich nicht auf der Speisekarte von Alligatoren. Auch wenn es in der Vergangenheit immer wieder Fälle gab, bei denen Menschen angegriffen bzw. getötet wurden.  Es sind eher Schildkröten, Fische oder Schlangen, die von Alligatoren verspeist werden. Dennoch sollte man (natürlich!) auf keinen Fall versuchen die Tiere anzufassen, oder für das perfekte Foto zu nah heranzugehen. Meine Fotos sind daher alle mit genug Sicherheitsabstand und einem Tele Objektiv entstanden – also keine Lebensgefahr für mich 🙂

Habt einen schönen Sonntag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.