Achtung, Schlange!

Bei strahlendem Sonnenschein sind wir gerade von einer ca. 8,5 Kilometer langen Wanderung zurückgekommen. Der größte Part ebendieser führte und durch eine schöne Heide Landschaft um den Ort Haltern herum. Als wir also unseren Weg machten, sprang Anna auf einmal gefühlt 2 Meter hoch mit den Worten „AHHHHH eine SCHLANGE!“ Man muss dazu wissen: Anna HASST Schlangen. Nachdem der erste Schock nach ein paar Sekunden überwunden war, musterten wir das Reptil und stellten schnell fest: Keine Schlange, sondern „nur“ eine Blindschleiche. Ich habe mich trotzdem gefreut, weil ich schon sehr lange keine mehr gesehen habe.

In den deutschen Heidelandschaften sind Schlangen aber tatsächlich gar nicht so selten:

Dieses Bild stammt aus der Lüneburger Heide, wo wir vorher gewohnt haben. Im Frühling kann man dort mit etwas Glück direkt am Wegessrand Kreuzottern finden, die sich in den Morgenstunden sonnen. In der Heidelandschaft wo wir eben waren, gibt es Schlingnattern. Beide sind für Menschen im übrigen eigentlich ungefährlich. Bisse von Kreuzottern sind höchsten bei Kindern oder alten Menschen kritisch. Ich habe bisher leider noch keine Schlange in Deutschland abgelichtet / gesehen.

Wenn ich an unsere USA und Kanada Tripps zurückdenke, kann man dort durchaus auf etwas ungemütlichere Gesellen treffen. Wir haben aber bis auf 2 „Bullsnakes“ in Yellowstone nie größere / gefährliche Exemplare gesehen. An der Westküste konnten wir aber recht häufig die sog. Strumpfbandnattern beobachten:

Wobei ich gestehen muss, obwohl ich keine Angst vor Schlangen habe, dass die Begegnung mit der Bullsnake schon respekteinflößend war. Der Kollege war dann doch recht groß und an der engen Stelle konnte man keinen allzu großen Bogen machen 😉 . Mit dem Tele hatte ich dann aber doch genug Abstand für ein Foto:

Habt einen guten Start in die neue Woche und bleibt gesund! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.