Hallo 2017 – Hallo Berlin!

Passend zu meinem ersten Beitrag in diesem Jahr, haben wir auch bereits unsere erste kurze Reise hinter uns: Wir haben uns spontan entschieden ein langes Wochenende in Berlin zu verbringen.

Deutschlands Hauptstadt ist sehr facettenreich und hat natürlich viele Vor und Nachteile. Ich möchte euch ein paar davon auszählen.

Vorteile:

  • Auswahl an vielen Museen, Ausstellungen und historischen Bauwerken
  • viele Restaurants aus verschiedenen Ländern
  • Für Kaffee Liebhaber gibt es jede Menge Cafés und Rösterein
  • und insgesamt gibt es in Berlin wahrscheinlich kaum etwas was es nicht gibt
  • nicht zu vergessen gibt es viele tolle Foto Spots 🙂

Aber natürlich gibt es auch Dinge die mir persönlich eher nicht so gut gefallen:

  • die Stadt ist eigentlich immer voll wegen den vielen internationalen Touristen
  • Berlin ist eine Art Insel im Nirgendwo: Alles andere ist weit weg (wobei man in der Stadt selber ja eigentlich alles hat, also sie gar nicht zwingend verlassen muss)
  • Wegen der Beliebtheit ist das wohnen dort in den letzten Jahren deutlich teurer geworden. Ein Trend der aber nicht auf Berlin beschränkt ist

Wie auch immer: Berlin ist immer eine Reise wert! Berlin hat ein gutes öffentliches Verkehrsnetz, trotzdem haben wir dieses Mal sehr viel zu Fuß gemacht. Und da viele Leute wegen Unwetterwarnungen (Eis und Schnee) zu Hause geblieben sind, war es an den meisten Plätzen schön leer.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.